Kirchengemeinde Uplengen-Remels

1429256906.xs_thumb-

Weldetinsae Teklemariam

wurde beim Ossiloop Zweiter!!!
Mit gewohnter Eleganz lief der Eritreer auch die Endetappe und kam als Zweiter von  fast 3000 Läufern in Bensersiel ins Ziel. Er wurde bejubelt und hochgelebt.
Welde - wie ihn alle nennen -  war lange Zeit bei uns im Kirchenasyl! Jetzt hat er eine Aufenthaltsgenehmigung und beginnt am 1.8. eine Ausbildung zum Tischler. Auch über diesen Sieg freuen wir uns sehr!

Bild: Marion Steinhorst-Coordes

1429256906.xs_thumb-

Herr, deine Liebe und Güte werden mich begleiten mein Leben lang. Psalm 23,6

Mit  diesem Bibelwort wollen André und Lena Meyer geb. Schoone aus Jübberde ihren Eheweg gehen. In der voll besetzten St.Martins-Kirche sagten Sie 'JA' zueinander und empfingen den Segen Gottes.  Der Gitarrenchor 'Rückenwind' aus Hesel sang rührende Lieder, Patenkind Philipp brachte die Trauringe und die Arbeitskollegen standen Spalier. Das alles und noch viel mehr machte diesen Hochzeitstag für alle zu einem unvergesslichen Ereignis.

Bild: Marion Steinhorst-Coordes

1429256906.xs_thumb-

BUNT UND FRÖHLICH...

...war das Fest der Flüchtlinge und Paten. Die Flüchtlinge hatten ihre Paten zu einem internationalen Buffet eingeladen. Sie wollten damit 'Danke' sagen für das, was die Paten ihnen Gutes tun.
Alle haben sich mit Weldetinsae Teklamariam gefreut, der nun endlich sicher sein kann, nicht wieder abgeschoben zu werden. Die Zeiten von Kirchenasyl und Duldung sind vorbei, ab dem 1.August beginnt er eine Ausbildung!  
Erleichtert kann er nun die letzten beiden Etappen beim Ossiloop mitlaufen. Er ist auf dem sagenhaften DRITTEN PLATZ!!!
1463297233.medium

Bild: Marion Steinhorst-Coordes

Profile-small

Ein Wochenende am See...

Vom 22. bis 24. April haben sich 15 Teamer aus dem Ostbezirk auf den Weg ins Blockhaus Ahlhorn gemacht. Im Strandhaus, unserem Seminarraum mit Blick auf den Helenensee, haben wir uns mit dem Konfirmandenunterricht und dem Thema Andachten beschäftigt.
Es war ein intensives und absolut lohnenswertes Wochenende!

Bild: Janna Witt

1429256906.xs_thumb-

KANTATE!

Singt dem Herrn ein neus Lied, denn er tut Wunder! Psalm 98, 1
Unter diesem Motto wurde im Gottesdienst viel gesungen. Und es gab eine Premiere: Erstmalig traten der gemischte Chor Groß-und Kleinodendorf gemeinsam mit dem Kinderchor St.Martin auf! Ganz wunderbar klang ihr Lied, zur Freude der Gottesdienstbesucher und zum Lobe Gottes. 
1461502389.medium

Bild: Katja Welsch

1429256906.xs_thumb-

„Whatsapp und Co“

Zur Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen;                                                         Computerspiele, Internet und Whatsapp

Thematischer Gesprächsabend                                                                                               am Dienstag, den 26.04.2016, um 19:30 Uhr im                                                                 Ev.-luth. Familienzentrum St.Martin in Remels, Höststraße11                                       

Wie wollen wir auf den Medienkonsum unserer Kinder reagieren? Wann darf´s ein bisschen mehr sein und wann ist es genug?

Klar ist, Patentrezepte gibt es nicht und Verbote helfen selten weiter. Darum sollen an diesem Abend gemeinsam Fragen rund um die Medienerziehung erörtert und diskutiert werden.

Mit Ralf Willius (*1977), Sozialpädagoge und Informationspädagoge, kommen wir ins Gespräch über unsere Fragen.

Liebe Grüße    Marion Steinhorst-Coordes

In Zusammenarbeit mit dem Familienzentrum St.Martin,                                                      Christine Holtz,        Tel: 04956/926118, christine.holtz@twkirche.de



1461219344.medium

Bild: Internet

1429256906.xs_thumb-

JA, mit Gottes Hilfe...

sagten Steffen und Jennifer Eihusen geb. Tammen aus Bühren am Freitag bei ihrer Trauung.   Sie stellen ihre Ehe unter das Gotteswort aus Psalm 85,11: ...dass Güte und Treue einander begegnen, Gerechtigkeit und Friede sich küssen.
Nach dem Gottesdienst warteten die Familien des Kindergartens im Spalier vor der Kirche und das Lohnunternehmen Geveke mit ihren Treckern auf das glückliche Ehepaar.

Bild: Marion Steinhorst-Coordes

1429256906.xs_thumb-

Kinderchor St. Martin

Fröhliche Lieder sang der Kinderchor St.Martin bei den 'Jahresringen', dem Geburtstagsnachmittag für Jubilare ab 80.   Die alten Menschen waren ganz begeistert und forderten 'Zugabe' - der Chor ließ sich gerne darauf ein und gab seine Lieder zum Besten.
Danke an die kleinen Sängerinnen und Sänger und an die Chorleitung Traute Brunken und Thade Blank!
1460098264.medium

Bild: Marion Steinhorst-Coordes

1429256906.xs_thumb-

Konfi-Teamer

Zwei Jahre lang haben 13 Konfi-Teamer/innen den Konfi-Kurs 2014-2016 begleitet. Sie haben die Einheiten im Team vorbereitet, die Konfi-Samstage und die beiden Konfi-Freizeiten in Workshops erarbeitet und geleitet.
VIELEN DANK für diese wertvolle Arbeit!!!
Torben, Hauke, Wenke und Lukas machen noch eine weitere Runde mit und begleiten auch den neuen Konfi-Jahrgang 2016 - 2018 mit 13 neuen Jung-teamer/innen.
Das wird GUT!
Foto
hintere Reihe von links: Deike Pollmann, Arne Weerts, Sarah Weber, Lukas Berghaus, Torben Rademacher, Wenke Elling.
vordere Reihe von links: Pastorin Steinhorst-Coordes, Zoe Lindenthal, Katharina Ackermann, Timon Seiffart, Hauke Foorden, Til Janßen, Eske Garrels, Tim Kloppenburg
1458748077.medium

Bild: Heike Oltmanns

1429256906.xs_thumb-

Was heißt eigentlich 'Passionszeit'?

Fastenzeit, Leidenszeit... die Vor-Konfis West lernen den leidenden Christus kennen und erfahren, dass es Gott nicht fremd ist, wenn Menschen, wenn WIR leiden.  Sie haben Leidenscollagen zusammengestellt, Gips-Kreuze angefertigt und die Passionsgeschichte in der Bibel durchforstet. 
Sie haben aufgeschrieben, worunter sie selber leiden: 'Hausaufgaben'; 'Schule' 'Ich werde meine Verwandte nie wieder sehen'; 'Ich kann kein Mathe!'  'Oma und Opa sind tot!'   'Meine 'Freunde' beachten mich nicht wirklich' ...
Auch den Konfis sind Leiden nicht fremd...gut, dass Gott darum weiß!

Bild: Marion Steinhorst-Coordes

Weitere Posts anzeigen