Kirchengemeinde Uplengen-Remels

1537941032.xs_thumb-

Einladung zum musikalischen Gottesdienst am Epiphaniastag

Am 6. Januar ist noch einmal Weihnachten. Epiphanias ist das Fest der "Erscheinung des Herrn". Wörtlich bedeutet Epiphanias so viel wie: Gott "zeigt" (griechisch: phaino) "auf" (griechisch: epi) Jesus als den Messias. Es wird die Ankunft der Magier gefeiert, die dem Stern über Bethlehem folgten, der sie zum frisch geborenen Jesuskind führte. Wir kennen den 6. Januar auch unter dem Namen "Heilige Drei Könige".

 Wir stehen am Epiphaniastag 2019 auch am Anfang unseres Weges durch dieses Jahr. Wo werden wir in diesem Jahr das Wesentliche finden? Gott hat den Weisen aus dem Morgenland auf geheimnisvolle wie wirkungsvolle Weise das Wesentliche finden lassen. Auch im musikalischen Gottesdienst am Epiphaniastag (06. Januar 2019 um 10 h) wollen wir uns von ihm finden lassen. Dabei begleitet uns der feel-go(o)d-chor mit seinen Liedern.

Sie sind herzlich willkommen!

1546622314.medium

Bild: Matthias Caspers

1376056715.xs_thumb-
Der Kirchenvorstand der Ev.- luth. St. Martins Kirchengemeinde Uplengen-Remels hat in seiner Sitzung am 11. 12. 2018 beschlossen, die Friedhofsunterhaltungsgebühr- FuG - auf Vorschlag des Friedhofsausschusses auf 11,--€ pro Jahr und je Grabstelle zu erhöhen.
Begründung: In den letzten Jahren wurde die FuG nicht angepaßt. Eine aktuelle Kostenrechung des Ev.-luth. KIrchenamtes Leer hat ergeben, dass der Friedhof ohne eine Gebührenerhöhung nicht kostendeckend unterhalten werden kann.

Der Kirchenvorstand der Ev.-luth. St. Martins Kirchengemeinde Uplengen-Remels
1542880272.xs_thumb-

Einladung zum Gottesdienst am 1. Sonntag nach Weihnachten

Am Heiligen Abend ist sie wieder erklungen, diese uralte Geschichte. Die Geschichte, die mit den Worten beginnt: Es begab sich aber zu der Zeit… Und nicht nur hier bei uns in Remels ist sie erklungen, auf der ganzen Welt wurde sie gelesen, die Weihnachtsgeschichte: Eine Frau, ein Mann, ein neugeborenes Kind, Schafe und Hirten, Engel und Licht, ein Stall und ein Gebot von Kaiser Augustus.

Im Gottesdienst am 1. Sonntag nach dem Christfest (30. Dezember 2018 um 10 h) wollen wir uns über Jesu Geburt und seine Bewahrung freuen. Wir werden gemeinsam Weihnachtslieder singen, wie auch das wunderbaren Lied „Ich steh an deiner Krippen hier“ von Paul Gerhardt (EG 37); dort heißt es im Vers 9: „So lass mich doch dein Kripplein sein; komm, komm und lege bei mir ein dich und all deine Freuden.“Seien Sie uns herzlich willkommen!    Und es geht am Montag gleich weiter...

...wi nögen to de plattdüütsch Kark an Olljohrsobend  2018 is all bold weer vörbi. Een heel bült hett sük in disse Johr todrogen, ok in uns Gemeen. Mitnanner willen wi bi de Kark an Olljohrsobend (31. Dezember um 18 h) daarup torügg kieken. Gott kummt in uns Modersprak dicht bi de Minschen.

De Karkenchor singt  plattdüütsch Lieder und de Posaunenspölers helpen uns dörbi, mitnanner up Platt to singen. Wi sünd heel blied, wenn ji tokieken!

Bild: privat

1542880272.xs_thumb-
Einladung zu den Gottesdiensten am Heiligen Abend

„Siehe, ich verkündige euch große Freude, denn euch ist heute der Heiland geboren!“ In vielen Kirchen an vielen Orten erklingt das Evangelium von der Geburt Jesu. Es ist Heiligabend! Gott kommt in die Welt.

Im Krippenspiel, in der Lesung des Weihnachtsevangeliums und in den festlichen, strahlenden Liedern wird bei den Gottesdiensten am 24. Dezember etwas spürbar von der Geburt Jesu im Stall von Bethlehem:

14.30 h Familienchristvesper mit Krippenspiel und Kinderchor

16.00 h Christvesper mit Kirchenchor und Posaunenchor

18.00 h Christvesper mit Männerchor Klein-Remels und Posaunenchor

22.30 h Christmette mit gemischtem Chor Groß- und Kleinoldendorf

Einladung zu den Gottesdiensten

am 1. und 2. Weihnachtstag

Zu Bethlehem geboren, ist uns ein Kindelein“ heißt es in einem deutschen Weihnachtslied, das Friedrich Spee (1591–1635) zugeschrieben wird. Was für ein Wunder ist eine Geburt: Ein Kind wächst in seiner Mutter. Erst wenn es zur Welt kommt, kann man es ganz sehen.

In den Gottesdiensten am 25. und 26. Dezember um jeweils 10 Uhr geht es weiter mit der frohen Botschaft: In Jesus, dem Krippenkind, kam Gott auf die Welt und zeigt in ihm seine ganze Liebe zu den Menschen.

Weiter geht es auch mit Jubelklängen und Festgesängen: Am 1. Weihnachtstag ertönen die Instrumente des Posaunenchors und am 2. Weihnachtstag erklingen die Lieder vom Männerchor Remels.


1545561846.medium

Bild: Matthias Caspers

1542880272.xs_thumb-

So eine Bescherung!

Einen Tag vor dem großen RUN auf die Kirchen am Heilgaband feiern wir einen ganz besonderen Gottesdienst am 4. Advent: Unser Kreisjugendwart Sascha Wiegand hat sich mit und für Konfis und Teamer Gedanken gemacht zu dieser besonderen Zeit im Advent.
Eingeladen ist jedes Alter - aber auch ganz besonders die jüngere Generation.    
Einen Tag vor dem großen RUN  auf die Kirchen am Heilgabend ist der 4. Advent genau die richtige Einstimmung auf das, was da kommt...

Bild: privat

1537941032.xs_thumb-

Einladung zum Gottesdienst am 3. Advent

„Macht hoch die Tür, die Tor macht weit“ gehört zu den bekanntesten und beliebtesten Adventsliedern. Dieses Bild mit der Tür, die wir öffnen sollen, stammt aus Psalm 24.

„Macht hoch die Tür“ ist auch das Thema im Gottesdienst am Sonntag, 16. Dezember um 10 Uhr, zu dem wir herzlich einladen. In diesem Adventsgottesdienst wird ein Weg aufgezeigt, der die Sperren unseres Lebens überwindet. Die Lautengruppe wird mit ihren Zupfinstrumenten auf musikalische Weise Türen öffnen.

Wir freuen uns auf Sie


1544800495.medium

Bild: privat

1537941032.xs_thumb-

Heute ist es soweit!

Der Aufbau des Weihnachtsmarktes ist in vollem Gange.
Alle sind zum Eröffnungsgottesdienst um 11 Uhr herzlich eingeladen- danach wünschen wir viel Spaß an den verschiedenen Ständen und Buden!

Wir freuen uns auf viele Besucher!

Bild: Inge Wienbeuker

1542880272.xs_thumb-

KEKSE!!!

Hoch her ging es im St.Martins-Haus, als 40 Konfis und das 'TaG'-Team aus 10 kg (!!!) Teig Kekse backten. 
Dieses Weihnachtslied bewahrheitete sich: 
In der Weihnachtsbäckerei 
gibt es manche Leckerei,
zwischen Mehl und Milch
macht so mancher Knilch
eine riesengroße Kleckerei...

Und die Konfis hatten Spass!!!!!!!!!

Die Kekse werden am Sonntag, zweiten Advent, auf dem Weihnchtsmarkt rund um die St.Martins-Kirche verkauft.   Der Erlös ist für unsere Jugendarbeit bestimmt.

1544080880.medium

Bild: Thade Blank

1542880272.xs_thumb-

Neue Räume für den Kreisjugenddienst

Am 1. Advent  wurden die neuen Räume des Kreisjugenddienstes in Potshausen vorgestellt.  Etwa 100 Personen sahen sich um: Büros für Sascha Wiegand (Kreisjugendwart) und Anja Refke (Diakonin für Teamer u.a.), Besprechungsräume und gemütliche Plauderecken.  Ein großer Gewinn für unsere Jugend im Kirchenkreis! Auch unsere Jugendlichen werden davon profitieren und ihr Schulungen künftig dort durchführen können.
Vor der Eröffnung der neuen KJD-Räume wurde in der Potshauser Kirche ein fröhlicher Gottesdienst gefeiert.
Foto 1 von links nach rechts: Kreisjugendwart Sascha Wiegand, Pastorin Dagrun Petershans, Pastor Hermann Detjen, Diakonin Anja Refke
Foto 2 Diakonin Anja Refke in ihrem neuen Büro
Foto 3 Teilnehmer aus unserer Kirchengemeinde: Pastorin Steinhorst-Coordes, fsJler Erik Simmering, fsJotlerin Lena Jürgens, 'allrounder' Thade Blank
Foto 4 Kreisjugendwart Sascha Wiegand in seinem neuen Büro (mit Laserschwert)
1543836347.medium

Bild: M.Steinhorst-Coordes

1542880272.xs_thumb-

SOLI DEO GLORIA

Wir freuen uns auf ein großartiges Konzert am Samstag, den 1. Dezember um 18 Uhr in unserer St.Martins-Kirche.  Eintritt frei, Spende erbeten.

1543478086.medium

Bild: privat

Weitere Posts anzeigen